Kuchen/Backwaren


Selterkuchen-Apfel Schoko-Muffin Bananen-Muffin
Brownies Maisbrot Müsli-Kuchen
Haferflockenplätzchen Variante 1 Mascarpone-Kirsch-Kuchen Marli´s Kuchen
Haferflockenplätzchen Variante 2 Marmorkuchen Schachbretttorte
Schneewittchenkuchen Schokokuchen mit "Weihnachtsgeschmack" Apfelkuchen mit Decke
Apfel-Zimt-Muffin Schokokuchen Roggenbrot(mit Hefe und Trockensauerteig)
Brot nach Ciabatta-Art Quark-Blaubeer-Muffin Zimtwaffeln
Roggenbrot (mit eigenem Sauerteig)   Brownies mit Frischkäse und Himbeeren    Zitronen-Orangen-Kuchen 





Selterkuchen-Apfel

Druckversion

Zutaten:
1 Tasse (Sonnenblumen-) Öl
2 Tassen Zucker
4 Eier
1 Tasse Selter (oder anderes Sprudelwasser)
3 Tassen Mehl
1 Tüte Backpulver
mehrere Äpfel
Zucker und Zimt
(optional 2 Esslöffel Kakao)
(bei normaler Kaffetasse ausreichend für Springform, bei Kaffeepott ausreichend für 1 Blech)


Zubereitung:
Springform bzw. Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Öl, Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben und so verrühren, dass der Zucker sich aufgelöst hat. Mehl und Backpulver hinzugeben und verrühren.
Sobald der Teig zu fest wird, das Sprudelwasser hinzugeben und weiter rühren. Der Teig sollte eine noch etwas fließende Konsistenz haben.
Teig in die Form füllen und die Apfelstücken schön dicht auf dem Teig verteilen. Dann mit der flachen Hand die Äpfel leicht in den Teig drücken. Mit Zucker und Zimt bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen 40 min. bei 200oC backen.

Optional:
Nur ca. ¾ des Teiges in die Form geben. Den gesiebten Kakao in den restlichen Teig einrühren und dann den Schokoteig kreuz und quer auf dem anderen Teig verteilen. Mit den Äpfeln wie oben beschrieben belegen.

nach oben





Schoko-Muffin

Druckversion

Zutaten: (für 12 Stück)
200gr. Mehl
100gr. Zucker
3 gehäufte Teelöffel Kakao
1 Tüte Vanillinzucker
2 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel (Back-)Natron
1 Prise Salz
170ml Milch (1,5% Fett)
30ml Sonnenblumenöl
2 mittelgroße Eier

Zubereitung:
Backofen auf 200oC (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Während der Heizzeit kann der Teig zubereitet werden. Dazu in 2 verschiedenen Schüsseln jeweils die trockenen (Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Natron, Salz) und feuchten (Milch, Eier, Öl) Zutaten verrühren. Den Kakao vorher sieben.
Die Muffinform einfetten bzw. 12 Papierförmchen auf ein Backblech stellen. Die trockenen Zutaten in die Schüssel mit den feuchten Zutaten geben und unterheben, nicht verrühren, bis die trockenen Zutaten befeuchtet sind.
Die Masse gleichmäßig in die Formen verteilen und bei 200oC ca. 16-18 min. backen.

nach oben



  
Schoko- und Bananenmuffin




Bananen-Muffin

Druckversion

Zutaten: (für 12 Stück)
220gr. Mehl
100gr. Zucker
1 Tüte Vanillinzucker
ein bischen geriebene Zitronenschale oder 1 Messerspitze Citronat
2 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel (Back-)Natron
1 Prise Salz
150 ml Milch (1,5% Fett)
30ml Sonnenblumenöl
2 mittelgroße Eier
1 Banane

Zubereitung:
Backofen auf 200oC (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Während der Heizzeit kann der Teig zubereitet werden. Dazu in 2 verschiedenen Schüsseln jeweils die trockenen (Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Citronat, Salz) und feuchten (Milch, Eier, Öl, Banane) Zutaten verrühren. Die Banane vorher mit einer Gabel zerquetschen, so das ein schöner Bananenbrei entsteht.
Die Muffinform einfetten bzw. 12 Papierförmchen auf ein Backblech stellen. Die trockenen Zutaten in die Schüssel mit den feuchten Zutaten geben und unterheben, nicht verrühren, bis die trockenen Zutaten befeuchtet sind.
Die Masse gleichmäßig in die Formen verteilen und bei 200oC ca. 16-18 min. backen.

nach oben





Brownies

Druckversion

Zutaten:
350gr. Blockschokolade
250gr. Butter
200gr. Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
250gr. Mehl
250gr. gehackte Walnüsse

Zubereitung:
Im Originalrezept stehen 400gr. Zucker, für deutsche Verhältnisse viel zu süß. Die Amerikaner mögen´s halt so.

Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben bzw. mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200oC vorheizen.
Die Schokolade grob hacken. Die Butter bei milder Hitze im Wasserbad zerlassen und die Schokolade dazu geben. Beides umrühren. Den Topf aus dem Wasserbad nehmen und die Masse weiter rühren bis sie abgekühlt ist.
Jetzt den Zucker, das Salz und die Eier in die Schokomischung geben und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Mehl und die gehackten Nüsse zu dem Teig geben und weiterrühren. Im vorgeheizten Backofen 30 min. bei 200oC backen. Den noch heißen Kuchen in Stücke schneiden. Die Brownies sollten innen noch feucht beim essen sein.

nach oben





Maisbrot

Druckversion

Zutaten:
100gr. Butter
100gr. Zucker
100gr. Weizenmehl
300gr. Maismehl
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 TL Salz

Zubereitung:
Eine Kastenbackform einfetten und mit Mehl bestäuben bzw. mit Backpapier auslegen.
Die weiche Butter, Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben und schaumig rühren. Mehl und Backpulver hinzugeben und verrühren. Im vorgeheizten Backofen 20-30 min. bei 180oC backen. Schmeckt am Besten, wenns noch warm ist!

nach oben





Müsli-Kuchen

Druckversion

Zutaten:
1 Tasse Zucker
4 Eier
1 Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
2 Tassen Mehl
1 Tüte Backpulver
750 gr. Früchte-Müsli

Zubereitung:
Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben bzw. mit Backpapier auslegen.
Öl, Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben und so verrühren, dass der Zucker sich aufgelöst hat. Mehl und Backpulver hinzugeben und verrühren, anschließend das Mineralwasser unterrühren. Zum Schluss das Früchte-Müsli unterrühren. Gleichmäig auf dem Backblech verteilen.
Im vorgeheizten Backofen 15 min. bei 175oC backen.

nach oben





Haferflockenplätzchen Variante 1

Druckversion

Zutaten:
200gr. Butter
200gr. Zucker
100gr. geriebene Mandeln oder Nüsse
300gr. Haferflocken
1 Ei
1 Päckchen Vanillinzucker
1 TL Backpulver
1 EL Mehl
Oblaten 4cm Durchmesser

Zubereitung:
Butter Ei und Zucker verrühren. Dann die anderen Zutaten hinzugeben und verrühren. Mit dem Teelöffel kleine Häufchen auf die Oblaten setzen und im vorgeheizten Backofen bei 160oC ca.20 min. backen.

nach oben



  



Mascarpone-Kirsch-Kuchen

Druckversion

Zutaten:
100gr. Butter
100gr. Zucker
200gr. Mehl
4 Eier
Prise Salz
500gr. Mascarpone
1 Glas entsteinte Kirschen
2 EL Sahne (Süße Sahne oder Kaffesahne)

Zubereitung:
Nach Grundrezept Mürbeteig zubereiten. Springform einfetten und mit Mehl bestäuben. Herd auf ca. 170oC vorheizen (Ober-/Unterhitze). Die Kirschen in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.
Teig teilen und den Boden der Springform verteilen. Den restlichen Teig an den Rand der Springform drücken.
Den Teig ca. 10 min. vorbacken.
In dieser Zeit die Mascarpone mit 3 Eiern und der Sahne verrühren. Den Teig aus dem Ofen nehmen, die Kirschen gleichmäßig auf dem Boden verteilen und die Mascarpone darüber streichen. Ca. 40 min. bei 170oC backen und dann den Herd abstellen. Den Kuchen noch drinlassen. Die Mascarpone muß fest sein, dann ist der Kuchen fertig.

nach oben





Marli´s Kuchen

Druckversion

Zutaten:
Teig:
3 Eier
125gr. Zucker
125gr. Butter
300r.g Mehl
½ Päckchen Backpulver

Belag:
250gr. Butter
250gr. Zucker
3 Eier
3 EL Mehl
3 EL Kakao
½ Päckchen Backpulver

Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Backpulverteig bereiten und auf ein Backblech geben. Aus den Zutaten für den Belag eine Masse zubereiten und diese auf den Teig streichen. Bei 170oC im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen.

nach oben



Marlis Kuchen und Schneewittchenkuchen




Haferflockenplätzchen Variante 2

Druckversion

Zutaten:
125gr. Butter
200gr. Zucker
200gr. Haferflocken
150gr. Mehl
3 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker
1 TL Backpulver
Oblaten 4cm Durchmesser

Zubereitung:
Butter, Eier und Zucker verrühren. Dann die anderen Zutaten hinzugeben und verrühren. Mit dem Teelöffel kleine Häufchen auf die Oblaten setzen und im vorgeheizten Backofen bei 160oC ca.20 min. backen.

nach oben





Marmorkuchen

Druckversion

Zutaten:
250gr. Butter
200gr. Zucker
450gr. Mehl
4 Eier
1 Päckchen Vanellinzucker
1 Päckchen Backpulver
6-8 EL Milch
125gr. Rosinen oder Sultaninen
3 EL Kakao
Prise Salz

Zubereitung:
Napfkuchenform einfetten und mit Mehl bestäuben. Herd auf ca. 175-180oC vorheizen (Ober-/Unterhitze).
Nach Grundrezept Backpulverteig zubereiten. Zuletzt die vorbereiteten Rosinen oder Sultaninen unterheben. Ca. die Hälfte des Teiges in die Form geben. In den restlichen Teig den Kakao, zwei Esslöffel Zucker und 1-2 Esslöffel Milch hinzugeben und verrühren. Den Kakaoteig in die Form geben und den Teig in der Form vorsichtig mit einer Gabel etwas mischen. Bei mittlerer Hitze, ca. 175-180oC ca. 50-60min. backen. Gestürzt nach belieben buttern und mit Staubzucker überziehen oder glasieren.

nach oben





Schachbretttorte

Druckversion

Zutaten:
1 Wiener Tortenboden hell
1 Wiener Tortenboden dunkel
½ l Milch
2 Päckchen Tortencreme-Pulver
100gr. Butter
gehobelte Mandeln,
Vanille

Zubereitung:
Tortencreme aus dem Pulver und der Milch zubereiten.
Die Tortenböden im Wechsel hell – dunkel usw. stapeln. Die Tortenböden von oben in Ringe schneiden.
Nun im Wechsel schichtenweise die Ringe im Wechsel hell – dunkel zusammensetzen.
Zwischen den Ringen und zwischen den Schichten kommt eine dünne Schicht Tortencreme. Diese fungiert als „Klebstoff“. Wenn die unterste Schicht der äußerste Ring hell ist, muß in der nächsten Schicht der äußerste Ring dunkel sein usw.
Wenn alle Schichten aufgestapelt sind, zu der restlichen Tortencreme Vanille und die sehr weiche Butter hinzugeben und kräftig durchrühren. Die Torte mit der Buttercreme bestreichen, den Rand mit den Mandeln bestreuen und oben drauf nach eigenem Geschmack verzieren.

nach oben






Schneewittchenkuchen

Druckversion

Zutaten:
Teig: 3 Eier
100gr. Zucker
200gr. Butter
300gr. Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 kg Sauerkirschen (entsteint; oder 2 Gläser)

Buttercreme:
250gr. Butter
150gr. Puderzucker
1 Päckchen Vanillepudding
Milch

Schokoladenguss:
6 EL Zucker
6 EL Milch
3 EL Kakao
200gr. Kokosfett
1 Ei

Zubereitung:
Teig:
Aus den Zutaten (außer Kirschen) einen Backpulverteig bereiten und auf ein Backblech geben.
Bei 170oC im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Minuten backen.
Sauerkirschen auf einem Sieb ablaufen lassen und auf dem Teig verteilen.
Buttercreme:
Vanillepudding kochen; Butter und Zucker schaumig rühren, mit dem erkaltenden Pudding zur Creme aufschlagen. Anschließend auf den gebackenen Boden streichen.
Schokoladenguss:
Zucker und Milch aufkochen, das geschmolzene Kokosfett einrühren und den Kakao dazugeben. Nach der Abkühlung das Ei unterrühren und auf der Buttercreme verteilen und kühl stellen.

nach oben





Schokokuchen mit "Weihnachtsgeschmack"

Druckversion

Zutaten:
1/8l Milch
100gr. Butter
150gr. Zucker
200gr. Honig
300gr. Blockschokolade
400gr. Mehl
200gr. gehackte Wallnüsse
1 Päckchen Lebkuchengewürz

Zubereitung:
Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.
Milch in einen Topf geben und erwärmen. 100gr. Zucker, Butter, Honig und Blockschokolade nach und nach hinzugeben und verrühren, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Eier und den restlichen Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Die etwas abgekühlte Masse und Mehl nach und nach hinzugeben und zu einem Teig verrühren. Zum Schluß die Wallnüsse unterrühren. Auf dem Backblech verteilen und bei ca. 200oC 15min. backen. Der Teig sollte innen noch etwas feucht sein.

nach oben





Apfelkuchen mit Decke

Druckversion

Zutaten:
Backpulverteig von 300gr. Mehl
Apfelmus
1 Päckchen Puddingpulver

Zubereitung:
Backpulverteig nach Grundrezept bereiten.
Den größeren Teil des Teiges in die Springform drücken. Den Apfelmus mit ein Päckchen Puddingpulver verrühren und auf dem Teig verteilen.
Mit einer dünnen Teigplatte belegen und backen, ca. 30 min. bei 175oC. Zum Schluss mit Zuckerguss glasieren.

nach oben





Apfel-Zimt-Muffin

Druckversion

Zutaten:
200gr. Mehl
100gr. Zucker
1 Tüte Vanillinzucker
2 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel (Back-)Natron
1 Prise Salz
150ml Milch (1,5% Fett)
2 Esslöffel Butter
2 mittelgroße Eier
1 Apfel,
2 Teelöffel Zimt

Zubereitung:
Backofen auf 200oC (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Während der Heizzeit kann der Teig zubereitet werden. Dazu in 2 verschiedenen Schüsseln jeweils die trockenen (Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Salz, Zimt) und feuchten (Milch, Eier, Butter, Apfel, Birne) Zutaten verrühren.
Den Apfel vorher in ganz kleine Würfel schneiden.
Die Muffinform einfetten bzw. 12 Papierförmchen auf ein Backblech stellen.
Die trockenen Zutaten in die Schüssel mit den fechten Zutaten geben und unterheben, nicht verrühren, bis die trockenen Zutaten befeuchtet sind. Die Masse gleichmäßig in die Formen verteilen und noch ein bischen Zucker/Zimt-Mischung draufstreuen. Bei 160oC ca. 16-18 min. backen.

nach oben





Schokokuchen

Druckversion

Zutaten:
1/8l Milch
100 gr. Butter
150 gr. Zucker
300 gr. Blockschokolade
400 gr. Mehl

Zubereitung:
Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.
Milch in einen Topf geben und erwärmen. 100gr. Zucker, Butter und Blockschokolade nach und nach hinzugeben und verrühren, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Eier und den restlichen Zucker in eine Schüssel geben und verrühren. Die etwas abgekühlte Masse, Mehl nach und nach hinzugeben und zu einem Teig verrühren.
Auf dem Backblech verteilen und bei ca. 200oC 15min. backen.

nach oben





Roggenbrot

Druckversion

Zutaten:
500gr. Roggen-Vollkornmehl
200gr. Weizemmehl
100gr. Vollkorn-Roggen-Sauerteig, getrocknet
20gr. Backhefe
2 TL Salz
500ml Wasser
Olivenöl

Zubereitung:
Vollkorn-Roggen-Sauerteig, Mehl und Salz miteinander vermischen.
Backhefe in 100ml handwarmen Wasser auflösen.
Die gelöste Hefe, das restliche Wasser sowie einen Schluck Olivenöl hinzugeben und den Teig ca. 10min. kneten.
Mind. eine halbe Stunde ruhen lassen, dann nochmals kurz kneten und ein eine Kastenform geben. Bei ca. 30oC nochmals mind. eine halbe Stunde ruhen lassen.
Das Volumen sollte sich ca. verdoppelt haben.
Im vorgeheizten Backofen bei 250oC 15 min anbacken, anschließend bei 190oC noch weiter 55 min. backen.

nach oben





Brot nach Ciabatta-Art

Druckversion

Zutaten:
500gr. Weizemmehl
1 Würfel frische Backhefe
2 TL Salz
4 TL Zucker
300ml Wasser
50ml Olivenöl

Zubereitung:
Mehl, Zucker und Salz miteinander vermischen.
Backhefe in 100ml handwarmen Wasser auflösen.
Die gelöste Hefe, das restliche Wasser sowie das Olivenöl hinzugeben und den Teig kneten. Der Teig ist weicher als normaler Hefeteig. Etwas Mehl darüber stäuben und mind. eine Stunde gehen lassen. Das Volumen sollte sich mind. verdoppeln.
Da mehr Flüssigkeit im Teig ist, klebt er gerne an den Händen, also beim weiteren bearbeiten, die Hände immer bemehlen. Den Teig nochmals leicht durchkneten und zu einem Laib formen und in Brötchengröße auf das Blech setzen. Zwischen den Brötchenlaibern genug Platz lassen. Nochmals ein bischen ruhen lassen (ca. 15 min.), dann im vorgeheizten Backofen bei 175oC ca. 20 min. backen. Die Backzeit ist abhängig von der Dicke des Teiges, wer also einen dicken Laib formt, braucht ein bischen länger. Eine kleine hitzebeständige Schale mit Wasser im Backofen macht die Kruste knuspriger.

nach oben





Quark-Blaubeer-Muffin

Druckversion

Zutaten:
750 gr. Quark
100 gr. Zucker
250 gr. Weizenmehl
100ml Sonnenblumenöl
1 Ei
Prise Salz
1 Glas Blaubeeren

Zubereitung:
Quark, Ei und Öl in eine Schüssel geben und verrühren.
Mehl, Zucker und eine Prise Salz in einer weiteren Schüssel vermischen.
Die trockenen Zutaten unter die feuchten Zutaten mischen.
Die Blaubeeren in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
Die Muffinförmchen halb mit dem Teig füllen, dabei jeweils in der Mitte eine kleine Kuhle formen. In diese Kuhle einen Teelöffel Blaubeeren füllen. Nun noch einen weiteren Löffel Teig darauf geben.
Für ca. 20 min. im vorgeheizten Backofen bei 175o C backen.

nach oben





Zimtwaffeln

Druckversion

Zutaten:
250 gr. Butter
4 Eier
200 ml Agaven-Dicksaft (als Ersatz für Zucker)
400 gr. Dinkel-Vollkornmehl
130 gr. gemahlene Mandeln
20 gr. Zimt
1x Rumaroma

Zubereitung:
Die weiche Butter, Eier und Agaven-Dicksaft schaumig rühren.
Mehl nach und nach dazugeben. Anschließend die Mandeln, Zimt und Rumaroma hinzufügen.
Zimtwaffeleisen erhitzen und jeweils ein Teelöffel Teig auf jede der acht Platten geben.
Die fertigen Waffeln auseinander schneiden oder nach dem abkühlen auseinander brechen.

nach oben





Roggenbrot

(mit eigenem Sauerteig)

Druckversion

Zutaten:
500 gr. Roggenvollkornmehl
150 gr. Weizen- oder Dinkel-Vollkornmehl
100 gr. Sauerteig (selbst gemacht, siehe Roggen-Sauerteig)
ca. 400ml lauwarmes Wasser
1 gehäufter TL Salz

Zubereitung:
Mehle, Sauerteig und Salz in eine Schüssel geben. Mit dem Knethaken anfangen zu kneten und Wasser hinzugeben.
Wenn alles gut durchgeknetet ist, ca. 24h warm stehen lassen.
Danach nochmals mind. 10 min. kneten.
Für ein Kastenbrot kann der Teig ruhig noch ein bisschen feuchter sein.
In eine Kastenform geben und noch mind. 2-3h warm stellen. In dieser Zeit sollte der Teig sein Volumen um ca. die Hälfte vergrößert haben.
In den vorgeheizten Backofen, ca. 200o C schieben. Nach ca. 10 min. auf 175o C herunter stellen. Dann noch ca. 30 min. backen.

nach oben





Brownies mit Frischkäse und Himbeeren

Druckversion

Zutaten:
200 gr. Butter
8 Eier Größe M
500 gr. Zartbitterschokolade (z. B. Block-Schokolade)
große Prise Salz
450 gr. feinster Zucker
200 gr. Mehl
2 TL Backpulver
80 gr. Kakaopulver
150 gr. gehackte Walnüsse
300 gr. Frischkäse
50 gr. feinster Zucker
150 gr. frische Himbeeren


Zubereitung:
Backofen auf 160 Grad Celsius vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Butter, Schokolade und Salz in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen, anschließend zum abkühlen in eine große Schüssel geben.
Eier und Zucker in einer weiteren Schüssel aufschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Anschließend vorsichtig unter die Schokoladenmischung heben.
Dann das Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Walnüsse unterheben.
Den Teig auf dem Backblech verteilen.
Frischkäse und Zucker aufschlagen, die Himbeeren unterheben, dabei die Früchte leicht zerdrücken. Die Crememischung auf den Teig in Klecksen verteilen.
Jetzt 30-40 min. backen, bis die Brownies aufgegangen sind, in der Mitte aber noch etwas weich.
Vor dem Servieren abkühlen lassen.

nach oben


Brownies mit Frischkäse und Himbeeren




Zitronen-Orangen-Kuchen

Druckversion

Zutaten:
400 gr. weiche Butter
6 Eier Größe L
eine Prise Salz
400 gr. feinster Zucker
400 gr. Mehl
10 gr. Backpulver
feingeriebene Schale von 2 Zitronen und 2 Orangen
flüssige Lebensmittelfarbe gelb und orange
für die Creme:
1 Päckchen Tortencremepulver
¼ l Milch
3 EL Kirschmarmelade

Zubereitung:
Backofen auf 190 Grad Celsius vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Butter und Zucker schaumig schlagen.
Die Eier in einem Becher verquirlen und unter ständigem Schlagen zur Buttermasse hinzugeben. Um ein Gerinnen zu verhindern, etwas Mehl hinzugeben. Das restliche Mehl, Backpulver und Salz unterheben.

Die Mischung halbieren.
Zitronenschale und 1 EL gelbe Lebensmittelfarbe in die eine Hälfte, Orangenschale und orangenfarbene Lebensmittelfarbe in die andere Hälfte geben und verrühren.
Die Teige auf je einem Backblech gleichmäßig verstreichen. Es empfiehlt sich, auf den Teig eine weitere Lage Backpapier zu legen und etwas anzudrücken.
Ca. 10 min. backen oder bis bei der Stäbchenprobe nichts mehr kleben bleibt.
Die obere Lage Backpapier abziehen. Während der Teig abkühlt, die Creme zubereiten.

Entsprechend der Anleitung des Tortencremepulvers diese zubereiten, in der Regel in Milch 2-3 min. aufschlagen.
Ca. die Hälfte davon abnehmen und die Kirschmarmelade darunter rühren.

Jede Teigplatte in der Mitte halbieren, darauf achten, dass alle Teile gleich groß sind, sie sollen jetzt übereinander gestapelt werden.

Eine orangenfarbene Platte auf eine Kuchenplatte legen und mit der Kirschtortencreme bestreichen. Die Tortencreme fungierte hier als „Kleber“ zwischen den Platten. Dann im Wechsel eine gelbe und wieder eine orangenfarbene Platte usw. auflegen.

Mit der restlichen Tortencreme die Torte umhüllen und nach Bedarf verzieren.

nach oben


Zitronen-Orangen-Kuchen mit Schokotröpfchen verziert